Anne fragt Eden

1.gif

Eden Alexander hat ein unglaubliches Gespür für ihre Kundinnen und Kunden. Sie beherrscht Techniken aus der asiatischen Heilkunst und ist sehr bewandert in Chinesischer Medizin, Akupunktur und Kräuterheilkunde. Aufgewachsen in Kalifornien an einem entlegenen Ort, hat sie das Wirken in der Natur und die die Wirkung von Heilkräutern früh kennengelernt.

Eden, was ist dein Geheimtipp gegen Schnupfen, Husten und Grippe? 
Ich benutze gerne Oregano-Öl von dōTERRA. 2 Tropfen davon in ein Glas Wasser helfen schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung. Immer gut ist auch Holunderbeerentee. Etwas Weihrauch-Öl von dōTERRA auf die Zunge wirkt auch oder du mischst es mit Öl und massierst damit deine Füsse. 
Weitere Zutaten, die in keiner Küche fehlen dürfen: Täglich drei Löffel Manukahonig oder frischen Ingwertee mit Zitrone trinken. 

Gibt es bestimmte Nahrungsmittel und Getränke, die mein Immunsystem stärken?
Ich nehme jeden Tag Schwarzkümmel-Öl, um mein Immunsystem zu stärken. Auch gut: Knoblauch und frische Kräuter wie Thymian und Oregano zum Kochen verwenden. Gesund und stark machen auch Reishitee oder eine Tinktur während der Winterzeit. 

Gibt es einen Akupunkturpunkt (oder mehrere), den ich selber nutzen kann? Und wie? 
Für das Immunsystem ist der Magen 36 ein wichtiger Punkt. Am besten verwendet man dafür Moxa (Moxibustion ist eine Reiztherapie, bei der man mit glühendem Kraut Hitze gezielt auf verschiedene Akupunkturpunkte legt). Eine gute Zeit diesen Punkt zu wärmen ist von Leermond bis Vollmond. 

anne kathrin